Positionen der Metropole Ruhr

Gemeinsame Interessenvertretung der Städte und Kreise der Metropole Ruhr

Interessen gemeinsam vertreten

Viele Entscheidungen auf EU-Ebene haben Auswirkungen auf die Gesellschaft und Wirtschaft vor Ort. Deshalb stehen europapolitische Fragen stets im Blick der Metropole Ruhr. Die gemeinsamen regionalen Interessen werden an europäische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger herangetragen. Dies geschieht beispielsweise in Fachgesprächen, über Stellungnahmen und Konsultationsbeiträge. Gegenwärtig sind die Maßnahmen zur Umsetzung der europäischen Klimaziele von besonderer Relevanz für die Region. 

Gut zu wissen

Der RVR bündelt kommunale Interessen und vertritt die Positionen der Metropole Ruhr in Brüssel. Er stellt außerdem Hintergrundpapiere zu aktuellen europapolitischen Fragen zur Verfügung. 

Aktuell

Europa im Koalitionsvertrag

2021-12-06 | Hintergrund

Unter dem Motto „Mehr Fortschritt wagen. Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“ haben SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP einen Koalitionsvertrag veröffentlicht.

Neben dem Kapitel Europa, enthalten auch einige Fachkapitel europapolitische Vorhaben. Das RVR Europareferat hat eine Auswahl der zentralen europapolitischen Ankündigungen der Ampel-Koalition zusammengestellt.

Mehr dazu

Positionen finden

Klicken Sie auf den Knopf "Mehr dazu", um die Datei anzuzeigen. Ältere Positionen finden Sie unter der Rubrik "Rückblick".  

Fehler melden

Ein Eintrag ist fehlerhaft oder nicht mehr zu finden? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Kontakt: Team Europa

Rückblick

Europäischer Grüner Deal

Europäischer Grüner Deal

EU-Förderperiode 2021-2027

EU-Förderperiode 2021-2027

Just Transition Fund

Just Transition Fund

Die Stellungnahme

Die EU-Kommission veröffentlichte im Januar 2020 eine Konsultation zur Einrichtung des Just Transition Funds (JTF). Der Regionalverband Ruhr brachte daraufhin im März 2020 eine Stellungnahme zum JTF ein. Dem RVR ging es in seiner Stellungnahme darum, den JTF an den regionalen Bedarfen auszurichten. Für einen bruchlosen Übergang hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft können passgenaue Förderzugänge einen wichtigen Beitrag leisten. Der JTF bietet bei konsequenter Ausrichtung an den regionalen Bedarfen und einer hinreichenden Finanzausstattung eine wirksame Handhabe zur Gestaltung dieser Übergänge in den Kommunen und Kreisen. 

Download

Stellungnahme: Just Transition Fund

Hier finden Sie die Stellungnahme zum JTF zum Download.

Download: Stellungnahme JTF (PDF)

Andrea Höber

Andrea Höber
Referatsleiterin und EU-Beauftragte
Europäische und regionale Netzwerke Ruhr
hoeber@rvr.ruhr
+49 (0) 201 2069 6362
Kronprinzenstraße 6 45128 Essen

Victoria Krebber

Victoria Krebber
Europäische und regionale Netzwerke Ruhr
krebber@rvr.ruhr
+49 (0) 201 2069 248
Kronprinzenstraße 6 45128 Essen

Christoph Sebald

Christoph Sebald
Europäische und regionale Netzwerke Ruhr
sebald@rvr.ruhr
+49 (0) 201 2069 350
Kronprinzenstraße 6 45128 Essen