Europa Infos Ruhr

Europa Infos des Regionalverbands Ruhr (RVR)

Förderaufruf: LIFE: Klimaschutz und Klimaanpassung 2021

Die EU-Kommission hat die diesjährigen Aufrufe im LIFE-Teilprogramm Klimaschutz und Klimaanpassung veröffentlicht. Mit dem Teilprogramm Klimaschutz und Klimaanpassung fördert die EU Maßnahmen in drei Bereichen: Eindämmung des Klimawandels, Anpassung an den Klimawandel sowie Stärkung der Governance, Information und Beteiligung.

Von besonderem Interesse dürften die Standardaktionsprojekte (SAP) sein. Antragsberechtigt sind hier einzelne juristische Personen, also z.B. Kommunen, Kreise, Einrichtungen und Unternehmen. Die EU-Ko-Finanzierungsrate beträgt 60%. Antragsfrist für ist der 30. November 2021. Es wird eine Vorfinanzierung von üblicherweise bis zu 30% der Projektgesamtkosten gewährt. Für SAP hat die EU-Kommission in diesem Teilprogramm drei Aufrufe veröffentlicht:

Mit dem Aufruf Eindämmung des Klimawandels (SAP) fördert die EU u.a. Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen, zur Energieeffizienz, zur Treibhausgasabscheidung sowie zum Monitoring von Treibhausgasemissionen. Die Antragssumme ist nicht begrenzt. Als Orientierungswert gibt die EU-Kommission ein Projektbudget von 1-5 Mio. € an.

Website: EU-Kommission

Mit dem Aufruf Anpassung an den Klimawandel (SAP) fördert die EU insbesondere innovative und systematische Ansätze zur Anpassung an den Klimawandel (z.B. nature-based solutions). Die Antragssumme ist nicht begrenzt. Als Orientierungswert gibt die EU-Kommission ein Projektbudget von 1-5 Mio. € an.

Website: EU-Kommission

Mit dem Aufruf Governance und Information (SAP) fördert die EU u.a. Maßnahmen zum Monitoring von Treibhausgasemissionen, zur Entwicklung strategischer Pläne, bewusstseinsbildende Maßnahmen und Maßnahmen zur Mobilisierung der Bevölkerung. Die Antragssumme ist nicht begrenzt. Als Orientierungswert gibt die EU-Kommission ein Projektbudget von 0,7-2 Mio. € an.

Website: EU-Kommission

Außerdem dürften strategische Integrierte Projekte (SIP) von Interesse sein. Diese kombinieren LIFE-Mittel mit anderen Förderprogrammen und dienen typischerweise zur Umsetzung von Großprojekten. Es wird ein zweistufiges Bewerbungsverfahren durchgeführt. Erste Antragsfrist ist der 19. Oktober 2021. Die EU-Ko-Finanzierungsrate beträgt 60%. Die Antragssumme ist nicht begrenzt. Als Orientierungswert gibt die EU-Kommission ein Projektbudget von 10-30 Mio. € an. Es muss ein Projektkonsortium aus mindestens zwei Partner gebildet werden. Es wird eine Vorfinanzierung von üblicherweise bis zu 20% der Projektgesamtkosten gewährt.

Website: EU-Kommission

Weitere Förderaufrufe finden Sie auf dem Funding & Tenders Portal der EU-Kommission.

Website: EU-Kommission

Rückfragen zu den Aufrufen richten Sie bitte direkt an die nationale LIFE Beratungsstelle bei der ZUG. Die ZUG berät auch im Vorfeld der Antragstellung.

Kontakt: ZUG

Zur Anmeldung

Jetzt noch schneller informiert. Die Europa Infos Ruhr erhalten Sie auch direkt per E-Mail.

Mehr dazu