Europaarbeit modern und digital

Mit Abstand tauglich

Die kommunale Europaarbeit steht vor neuen Herausforderungen, auf die sich die Europaverantwortlichen in den Städten eingestellt haben. Im interkommunalen Austausch werden neue Formate entwickelt und Erfahrungen geteilt. Zum Beispiel mit Online-Seminaren und Handreichungen zum Thema „mit Abstand tauglich“. Eine Auswahl von Beispielen guter Praxis aus der Arbeit vor Ort ist hier zusammengestellt.

Gut zu wissen

Der RVR unterstützt die Kommunen und Kreise dabei, Europaarbeit modern und digital zu gestalten. Er organisiert den Erfahrungsaustausch und gibt Impulse für neue Entwicklungen.

Mehr digitale Formate

Der RVR hat weitere Anregungen für coronataugliche Formate in einer Handreichung zusammengestellt. Die Handreichung umfasst auch Hinweise zu möglichen Förderzugängen. 

Download: Handreichung (PDF)

Ausgewählte Beispiele

Digitales World Café

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) NRW haben im Sommer 2020 ein digitales World Café organisiert. Dafür wurden verschiedene Expertinnen und Experten zum Thema Klima und Umwelt in Europa eingeladen. In einer Konferenzsoftware wurden dann mehrere digitale Themenräume eingerichtet. Die Teilnehmenden konnten in Runden von jeweils 20 Minuten alle Themenräume besuchen und mit den Experten diskutieren. Die Veranstaltung wurde über die sozialen Medien beworben. 

Website: JEF NRW

Europäische Hausparlamente

Pulse of Europe (PoE) ermöglicht mit den Europäischen Hausparlamenten Diskussionen im kleinen Kreis. Dabei gibt PoE Themen vor. Die Ergebnisse der Gespräche werden dann gegenüber Politikerinnen und Politikern in der EU eingebracht. So baut PoE eine Brücke zwischen Bürgern und Politik. Und übrigens: Die Europäischen Hausparlamente lassen sich natürlich auch digital durchführen. 

Website: Hausparlamente

Digitale Stadtrallye

Das Europe Direct Informationszentrum (EDIC) Dortmund hat eine Stadtrallye zu EU-geförderten Projekten in Dortmund organisiert. Nach einem kurzen Vortrag wurden die Schülerinnen und Schüler via App zu ihrem Startpunkt navigiert. Danach hatten die teilnehmenden Schüler 120 Minuten Zeit, um alle Aufgaben zu lösen.

Website: EDIC Dortmund

Digitales Quiz und Europa-Puzzle

Die Volkshochschule (VHS) Castrop-Rauxel hat mit dem Verein "CasKultur" und dem Kinder- und Jugendparlament der Stadt ein digitales Quiz und ein digitales Europa-Puzzle organisiert. Dabei wurden junge, kreative Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gebeten, persönliche Videobotschaften mit Quizfragen aufzunehmen. Die teilnehmenden Jugendlichen erhielten dann eine Woche lang eine Frage pro Tag und konnten mit den Fragen ein Rätsel lösen. 

Website: VHS Castrop-Rauxel

Andrea Höber

Andrea Höber
Referatsleiterin und EU-Beauftragte
Europäische und regionale Netzwerke Ruhr
hoeber@rvr.ruhr
+49 (0) 201 2069 6362
Kronprinzenstraße 6 45128 Essen

Karina Kleinowski

Karina Kleinowski
Europäische und regionale Netzwerke Ruhr
kleinowski@rvr.ruhr
+49 (0) 201 2069 325
Kronprinzenstraße 6 45128 Essen

Ilka Zamorowski

Ilka Zamorowski
Europäische und regionale Netzwerke Ruhr
zamorowski@rvr.ruhr
+49 (0) 201 2069 326
Kronprinzenstraße 6 45128 Essen